Francois Smesny Fanclub
AOL Live! Interview am   04.11.1999!

Ein Doc mit Geldschwierigkeiten

Im ´Marienhof´ ist er Dr. Roman Westermeier, dessen scheinbar stabiles Leben durch seine heimliche Spielsucht aus den Fugen gerät. Bei AOL Live! plaudert der Schauspieler Francois Smesny über seine wirklichen Leidenschaften.

Moderation: Sibylle Kaesbach

 AOL Live! Interview:

Silvester 2000 - Champagner auf dem Eiffelturm oder Barcardi auf 'ner einsamen Insel

Sibyl Live: Hallo, liebe AOLer zu Hause, hier sind wir wieder live aus dem Hamburger Webcaststudio auf St. Pauli!

Sibyl Live: Mein Name ist Sibylle Kaesbach, ich werde den Event heute moderieren!

Sibyl Live: Spannend wird es heute Abend für alle "Marienhof"-Fans, denn hier auf dem blauen Sofa bei uns sitzt Francois Smesny, der den Dr. Westermeier spielt!

Sibyl Live: Hallo Francois, schön, dass Du hier bist. :-)

FSmesny: Hallo, grüße Dich. Freue mich auch, dass ich dabei sein kann.

Sibyl Live: Francois, ist das heute Abend eigentlich Deine Online-Premiere, oder hast Du einen Computer zu Hause und chattest regelmäßig mit den Fans?

FSmesny: Absolut. Ich habe mit Computern recht wenig zu tun... Online und Internet sind für mich fremde Welten! Ich habe zwar einen Computer, aber keinen Online-Zugang.

Sibyl Live: Du spielst jetzt über ein Jahr den Dr. Westermeier im "Marienhof"...

FSmesny: Ziemlich genau eineinhalb Jahre bin ich jetzt dabei...

Sibyl Live: Muss man eine Figur eigentlich unbedingt mögen, um sie überzeugend darzustellen?

FSmesny: Doch, das kann sehr gut sein... Weil man sich in die Rolle reindenken und -fühlen muss. Vom Theater weiß ich, dass, wenn man sich nicht mit der Rolle identifiziert, wenn es eine Rolle ist, die auch ziemlich mies drauf ist, dann kann man viele seiner Aggressionen dem Team gegenüber ganz "legal" abreagieren. :-)

Sibyl Live: Hast Du mal eine Rolle spielen müssen, die Dir nicht lag?

FSmesny: Doch, es gab schon einige Rollen, die mir schwer fielen... Im "Kaufmann von Venedig" z.B., wo die Regisseurin lauter komische Sachen im Sinn hatte -seltsame Kostüme etc...

Sibyl Live: Wenn Du eine Fahndungsakte über den Westermeier anlegen solltest, was müsste da drin stehen?

FSmesny: Er ist ein geduldiger, verständnisvoller, hilfsbereiter Mensch. Durch die Pokergeschichte hat er natürlich einen "Knacks" in seiner Lebensgeschichte bekommen. Aber ich glaube eher, dass das ein Ausrutscher war...

Sibyl Live: Findest Du eigene Charakterzüge in dem Westermeier wieder?

FSmesny: Ich bin insgesamt nicht GANZ so geduldig, werde auch mal sauer und verliere die Geduld...Ich denke, Westermeier hat eine ziemlich hohe Wutschwelle.

Sibyl Live: Hast Du auch schon mal vorgehabt, Arzt zu werden?

FSmesny: NEIN! Ich werde buchstäblich ohnmächtig, wenn ich Blut sehe, fast schon, wenn ich Spritzen beim Arzt bekomme. Allerdings wäre ich in der Notsituation wahrscheinlich so geschockt, dass ich ganz automatisch handeln würde und das Richtige tue. :-)

Sibyl Live: Dr. Westermeier hat ja auch eine dunkle Seite: Seine Spielleidenschaft. Und Du? Hast Du heimliche Laster?

FSmesny: Hm... Jetzt muß ich erstmal meinen Kaffee trinken... Natürlich habe ich Laster, aber die werde ich hier ja nicht präsentieren...;-) Aber ein kleines Laster ist, dass ich das, was ich mir vornehme, nicht unbedingt mache... Das fängt bei Ernährung und Sport an... Da wird aus dem geplanten frischen Gemüse doch die Tiefkühl-Paella...

Mad2264274: Hattest Du schon immer vor, Schauspieler zu werden?

FSmesny: Nee, das kam relativ spät... Ich habe auf dem Gymnasium im Theater gespielt bis kurz vorm Abi, habe dann Zivildienst gemacht, habe dabei halbprofessionell Theater gespielt in Heidelberg, und da habe ich viele andere junge Leute getroffen, die auch Theater machen wollten, und irgendwann, nach langem Austausch, hat's dann auch bei mir geklappt... Aber erst so mit 22.

Mad2264274: Kannst Du uns verraten, wie es weitergeht??

FSmesny: Diese Frage ist ganz schnell beantwortet. NEIN.

GROBI92332: Wie geht es Dir nach einem anstrengendem Drehtag?

FSmesny: Ganz unterschiedlich. Manchmal bin ich sehr müde und leg' mich einfach vor den Fernseher... Manchmal bin ich ganz aufgekratzt und muss nochmal ausgehen mit Freunden und so. Nach einem anstrengenden Drehtag habe ich aber nicht mehr die Ruhe, ins Kino oder Theater zu gehen.

Mad2264274: Hast Du schon mal in einem Film mitgespielt??

FSmesny: Fernsehfilme ja. Wobei das eher kleine Nebenrollen waren.

Sibyl Live: Ist denn irgendwas geplant?

FSmesny: Nein, nichts, worüber ich hier jetzt reden könnte.

AlexanderBt: Was hältst Du von Beziehungen auf Distanz?

FSmesny: Ich hatte sehr lange eine Distanzbeziehung und möchte das nicht unbedingt wieder haben. Es ist nicht einfach.

Sibyl Live: Obwohl man als vielbeschäftigter Schauspieler in der Woche sowieso kaum Zeit hat, sich zu sehen?

FSmesny: Beim "Marienhof" ist das ein bisschen anders, weil wir ja wirklich nicht JEDEN Tag drehen... Teilweise schon, aber manchmal hat man schon einige Tage frei.

Sibyl Live: Du hättest ja damals beinahe einen Autounfall gebaut, auf dem Weg zum ersten Casting...

FSmesny: Aha... Jetzt wird hier dramatisiert!! Das stimmt doch gar nicht...

Sibyl Live: Stand in einem Artikel über Dich...

FSmesny: Die Geschichte ist folgende: Mir wurde Bescheid gegeben, dass ich zum Casting kommen sollte, und das fiel zufällig mit einer Generalprobe (sehr wichtig) am Theater zusammen. Mein Flieger ging, kurz nachdem die Probe zu Ende gehen sollte. Ich habe gebetet, dass es keine Versprecher gibt, damit wir zeitig gehen konnten. Dann bin ich wie ein Wahnsinniger auf der ziemlich glatten, vereisten Autobahn zum Flughafen gefahren.

Sibyl Live: Hast Du da nicht einen ziemlich abgehetzten Eindruck gemacht?

FSmesny: Doch, ich war völlig am Ende. Auch das Casting war wegen einiger Missverständnisse sehr konfus! Ich kam in einem ziemlich kleinen Raum an, da sassen fünf oder sechs Leute rum, meine Casting-Partnerin war auch da, dann hielten mir einige Leute Scheinwerfer ins Gesicht, dann wurde mir erklärt, was jetzt passiert, sie klopft, es gibt eine Verwechslungsgeschichte, usw.....

Sibyl Live: Vor "Marienhof" hast Du ja eine Schauspielausbildung gemacht und hast einige Jahre am Theater gearbeitet...

FSmesny: Fast drei Jahre war ich am Theater.

Sibyl Live: Was hast Du für Rollen gespielt?

FSmesny: Also, eine der schönen Rollen war der Prinz von Marokko. Tolles Kostüm, Turban, etc.. Aber meine Schuhe mussten eckig statt spitz sein, weil ich ziemlich breite Füße habe... :-) Ich hatte sogar eine Schleppe, über die ich leider ständig gefallen bin.

FSmesny: Ich habe aber soviel verschiedenes gespielt - Molière, Brecht, Kindermärchen... Habe in allen möglichen Inszenierungen immer den PRINZEN spielen müssen...

Sibyl Live: Andere würden sich drum reißen, den Prinzen zu spielen!

FSmesny: Habe in Anatevka auch mal einen Juden, komplett mit Ringellöckchen und so gespielt... Musste sogar mal in dem Kostüm auf die Straße, um zu telefonieren...

Sibyl Live: :-)

FSmesny: Auch mal den Kater in Pinocchio. Aber nur ein Drittel meiner Theatererfahrung waren Kinderstücke.

Sibyl Live: Gibt es eine Rolle, an die Du Dich besonders gerne erinnerst?

FSmesny: "Eins auf die Fresse" im Gripstheater war eins meiner Lieblinge. Ich habe es sehr genossen, diese Rolle zu spielen; das war ein sehr krasser Gegensatz zu dem anderen Stück, was ich zu der Zeit gespielt habe, in Dortmund. Auch "Gespräch mit dem Henker", ein Stück, das ähnlich "Schindlers Liste" ist, aber in Warschau spielend...

Sibyl Live: Erinnerst Du Dich an den Moment, als Du das erste Mal auf die Bühne musstest? Wie hast Du Dich da gefühlt? Warst Du nicht furchtbar aufgeregt?

FSmesny: Aufgeregt... Das war bei mir ein bißchen zeitverschoben vier Jahre nach meinem ersten Bühnenauftritt. Ein Stück, für das wir ununterbrochen intensiv geprobt haben, und alle extra in die Stadt gekommen waren, für dieses Stück. 1200 Zuschauer in Dortmund, in der Oper. Die Bühne ist unheimlich groß, der Zuschauerraum wirkt wie ein riesengroßes schwarzes Loch. Da habe ich mich unheimlich klein und einsam gefühlt.

Ronja1704: Ist das nicht ein krasser Wechsel vom Theater zur Soap? Ein Rückschritt?

FSmesny: Auch wieder zwei Fragen. Krasser Wechsel: JA, weil das eine völlig andere Spielweise ist (viel Technisches, was es beim Theater nicht gibt, und auch andersherum). Rückschritt NEIN... Klar, jeder will lieber irgendwann ins Kino kommen. Ich hatte unheimliches Lampenfieber vor der Kamera. Mehr sogar als auf der Bühne. Der Druck ist viel größer im Film. Man hat so wenig Zeit, es "richtig" zu machen. Das hat mich immer sehr nervös gemacht. Es passieren beim Drehen so viele Sachen auf einmal, und das fällt mir jetzt viel leichter als am Anfang. Klar passieren mir immer noch Pannen, aber inzwischen nehme ich das auch nicht so tragisch. Man lernt, an diverse technische Sachen zu denken, WÄHREND man die Rolle spielt.

Kemasutho: Welche Rolle aus dem "Marienhof" würdest Du außer Westermeier am liebsten spielen?

FSmesny: Das ist relativ leicht: die Rolle des Fechners (Besitzer des Ramschladens M & P). Als Rolle ist das eine recht spannende Geschichte, sie ist sehr vielschichtig. Es ist einfach reizvoller, einen Fiesling zu spielen.

Kl Teddypfarrer: Das ist ja neuerdings so Mode, dass jeder Schauspieler auch gleich ein Liedchen produziert . Wann kommt denn Dein erster Hit?

FSmesny: Also, ich wurde schon mal gefragt. Ich singe zwar leidenschaftlich gerne, aber ALLEINE ein Lied singen mache ich sehr ungerne.

Hexchen99: Nervt Dich der Fankult ab und zu? Ehrlich?

FSmesny: Es gibt schon Situationen (auf der Straße), wo ich sagen würde, das ist jetzt nicht notwendig. Das ist eine Art und Weise, mich zu behandeln, die meiner Person, meinem Wesen nicht entspricht. Außerdem ist das sehr sehr vergänglich. Das merkt man besonders, wenn man lange nicht auf Sendung war.

Sibyl Live: Kannst Du uns ein Beispiel geben? Ist das wirklich so penetrant?

FSmesny: Ich mag es nicht, wenn z. B. drei oder vier kreischende "Weiber" (das muss ich jetzt mal so sagen) hinter mir herlaufen und irgendwas wollen. Manchmal ist es mir einfach ein bisschen zuviel, besonders wenn sie nicht damit aufhören, sogar wenn man sie darum bittet. Gott sei dank, bin ich bisher vor richtig ekligen, krassen Fanbriefen verschont gewesen (kenne ich aber von meinen Kollegen).

Sibyl Live: Dann bist Du eigentlich eher nicht der Typ, der gefeiert werden will, sondern einer, der lieber seinen "Cut" nach Drehschluss haben will?

FSmesny: Das hängt ganz davon ab. Ich habe so meine Probleme mit sogenannten "Hochglanzveranstaltungen". Z.B. gab's letztens eine Wohltätigkeitsveranstaltung für eine Krankheit namens Mukoviszidose... So etwas mach ich ganz gerne... Und es gab da eine Werbung für Peek & Cloppenburg, mit ganz witzigen Fotos, und im Rahmen dessen sind wir (Andrea und ich) zu einer Veranstaltung eingeladen worden... Auch sowas finde ich gut!

Sibyl Live: Gibt es auch ein Beispiel, wo ein Fan mal auf Dich reagiert hat, wo Du gesagt hast:"Das war jetzt aber süß"?

FSmesny: Also, folgendes fand ich rührend: Eine Szene in einer Einkaufspassage, mit Statisten, mit denen quatscht man dann so ein bißchen. Da saß ein älteres Ehepaar, ich grüßte und ging vorbei, und merkte irgendein Getuschel hinter mir. Ich drehte mich um und guckte fragend. Nach einigem Drucksen sagte dann der Mann endlich: SIE sind der, warum meine Frau immer "Marienhof" guckt... DAS war schon schön. Dezent und überhaupt nicht aufdringlich.

Romeo0179C: Wie beurteilst Du den kulturellen Wert von Daily Soaps wie zum Beispiel "Marienhof"? Ist das Deiner Meinung nach eher Fast Food fürs Gehirn oder doch eher gesunde Vollkornkost?

FSmesny: Schön formuliert, Romeo. Gute Frage. Ich habe mich vor einigen Tagen GENAU darüber mit Freunden unterhalten. Das Positive ist, dass bestimmte Themen aufgegriffen werden und die Soap da eine gewisse Vorreiterposition einnimmt.

Sibyl Live: Aber kann man so ein ernstes Thema wie "Spielsucht" in einer Soap überhaupt adäquat darstellen?

FSmesny: Aufgrund des Zeitmangels können solche Probleme nicht gründlich, tiefgründig etc. genug ausgeführt werden (Homosexualität, Spielerleidenschaft, etc.). Das Problem bei einer Soap ist, dass man unter Zeitdruck steht und außerdem der Durchschnittszuschauer 1,7 Mal die Woche Marienhof guckt. D.h., man muss immer mal wiederholen, damit sie die verpassten Folgen "nachholen" können. Trotzdem werden die Situationen doch im wirklichen Leben nachempfunden...die lesbische Affäre z.B. hat viele junge Mädchen angesprochen, die auch viel über ihr Dilemma geschrieben haben. Die Soap gibt ihnen sozusagen den Mut dazu, zu sich zu stehen und sich nicht dafür zu schämen.

Vengo81: Im "Marienhof" wird zur Zeit das Thema Aids durch die Rolle "Hanna" behandelt. Wie stehst Du zu diesem Thema, hättest Du Bedenken, eine Beziehung mit einer HIV-infizierten Frau einzugehen?

FSmesny: Das ist eine ganz heikle Frage... Natürlich habe ich mich über AIDS informiert, und die Erkenntnisse sind ja auch einem ständigen Wandel unterlegen...aber ich hätte schon ANGST.

Jafar448: Wie kann ich ein Autogramm von Ihnen bekommen?

FSmesny: Es gibt da eine Adresse, die ich außer PLZ kenne: BAVARIA Produktion, "Marienhof" Pressestelle, Bavaria Filmplatz 7 in Geiselgersteig. Telefon: 089/ 6499 2612.

BechtholdW: Hallo! Meine Frage ist: Was machst Du Silvester 2000?

FSmesny: Was machst DU, Bechthold? Hast Du 'ne Idee? Ich habe zwar verschiedene Ideen, aber noch keine Entscheidung. Da ist Champagner auf dem Eiffelturm in Paris dabei sowie Bacardi auf einer einsamen Insel. Es gibt auch noch die Idee, dass ich mit einem Freund einen Silvesterabend auf einer Bühne in Köln mache.

Hexchen99: Hast Du Dich denn schon mal in eine Schauspielpartnerin ernsthaft verliebt?

FSmesny: Antwort auf Hexchens Frage: JA.

Tomb Tina: Was sind Deine besten Eigenschaften?

FSmesny: Meine besten Eigenschaften? Ich bin hilfsbereit, zuverlässig, verständnisvoll... Und man sagt mir nach, ich würde gut zuhören können.

Tomb Tina: Was hast Du für Hobbies?

FSmesny: Standardantwort: Mein Hobby ist mein Beruf... Das klingt zwar nach Klischee, ist aber wahr.

KingCobra3: Sagen die Typen eigentlich auf der Straße eigentlich irgendetwas Blödes?? Die hassen doch meistens Soap Operas und sind genervt, weil ihre Freundinnen sie immer schauen, oder sie sind eifersüchtig.

FSmesny: (lacht) Hast Du dieses Problem? ;-) Ich merke schon, dass ich von Frauen anders angesprochen werde, als von Typen... Von jungen Kerlen werde ich schon eher "angepöbelt" als angehimmelt...

Funny Stars: Was sind Deinen weiteren Pläne, bzw. Träume? Was sind Deine Ziele, die Du später auf jeden Fall erreichen willst?

FSmesny: Ziele... Ich würde gerne in Paris leben, und damit ist natürlich auch der Wunsch nach einem gewissen Berufserfolg gekoppelt. Also, dass ich in Frankreich arbeiten kann (ich bin zweisprachig), oder aber ich müßte in Deutschland SO VIEL verdienen, dass ich trotzdem in Paris wohnen könnte. Ich liebe an der Stadt, dass sie einfach eine Großstadt ist (ich könnte nicht mehr in einem Dorf wohnen), und sie hat mehr Charme als z.B. Berlin, wo ich schon mal auf offener Straße überfallen wurde!

Sibyl Live: Hast Du Dich schon mal bemüht, dort Fuss zu fassen?

FSmesny: Das ist jetzt mein Projekt. Außerdem finde ich das französische Kino, unterm Strich, doch besser als das deutsche.

Sibyl Live: Wir müssen jetzt langsam mit der Verlosung anfangen, welchen Preis hast Du Dir überlegt?

FSmesny: Als Preis verlose ich ein T-Shirt, das ich vor einiger Zeit in einer Folge anhatte. Dummerweise habe ich es nicht dabei, kann es also nicht zeigen, aber ich werde es in den nächsten Tagen liefern.

Sibyl Live: Wie lautet die Preisfrage?

FSmesny: Die muss ich ein bißchen erklären. Ich habe im Herbst jetzt diese Pokergeschichte gehabt, und da habe ich öfter mal eine Entschuldigung vorgebracht, zu WEM ich gehe (wenn ich in Wirklichkeit pokern war). Wie heißt die Person?

Sibyl Live: Wenn Ihr die richtige Antwort wisst, schickt sie schnell als eMail an den AOL Namen "Sibyl Live". Ganz wichtig: Vollständige Postadresse muss dabei sein!

FSmesny: Also: Wie hieß die Person, mit der ich mich angeblich getroffen habe, während ich in Wirklichkeit pokern war? Ohne Vorname reicht...

Sibyl Live: Der Gewinner/in darf zu uns auf die virtuelle Bühne kommen, wo er sich DIREKT mit Francois unterhalten kann! :-)

BechtholdW: Wie lange wirst Du voraussichtlich noch im "Marienhof" mitspielen?

FSmesny: Das kann ich im Moment gar nicht beantworten. Ich kann nur sagen, dass ich einen Vertrag habe, der bis Ende März 2000 geht.

Romeo0179C: Nehmen wir mal an, die ARD würde Euer Budget um ungefähr 20 Millionen Mark erhöhen und Du könntest Dir eine oder einen Schauspieler/in Deiner Wahl wünschen, wer wäre Dein Traumkollege oder Traumkollegin?

FSmesny: Jennifer Lopez! Männlich... Jean Reno, Robert de Niro, aber vor dem hätte ich vielleicht ein bißchen Angst. Der soll zumindest ziemlich gewalttätig sein.

Sibyl Live: Lösung: Fechner ist falsch! Aber hier kommt ein Tipp:

FSmesny: Ein Tipp zur Preisfrage: Es ist der Name einer/eines Patienten/-in.

Marienkaefer2876: Trägst Du privat immer eine Brille? Oder nur zum Lesen?

FSmesny: Beim Drehen habe ich Kontaktlinsen, die ich aber auch privat trage. Und eine Brille brauche ich nicht nur zum Lesen...

BechtholdW: Auf welche Art von Musik stehst Du?

(Sibyl Live: Ist die Preisfrage zu schwer?)

FSmesny: Ich höre sehr viele Independent-Sachen, Sachen von vor 10-15 Jahren... The Cure, aber auch Klassik und französische Chansons... Les Négresses vertes, Mano Negra, etc..

PtOtt: Machst Du nach "Dienstschluss" auch privat etwas mit Deinen Arbeitskollegen????

FSmesny: Wir verstehen uns sehr gut, wobei wir untereinander wenig machen... Es GIBT zwar einige, mit denen ich auch privat was mache, aber es ist ein Mythos, dass man sich mit Kollegen automatisch besser versteht als mit anderen Menschen.

Sibyl Live: Wir überlegen uns eine alternative Preisfrage...

FSmesny: Ja, sieht so aus, als ob keiner die Antwort weiß. Hmmm.... Ok, ich weiß was: Die ganze Pokergeschichte beginnt mit dem Auftritt eines alten Studienfreundes von mir, mit dem ich einige Jahre zusammen in einer WG gewohnt habe. Wie heißt die Stadt, in der wir diese WG hatten und in der wir auch studiert haben?

Sibyl Live: Also, neue Frage, neuer Anlauf, neues Glück, und wieder die richtigen Antworten an "Sibyl Live" unbedingt mit vollständiger Postadresse! :-)

FSmesny: Also, die Stadt in der Westermeier mit seinem Pokergeschichte-auslösenden Freund gelebt hat?

Sibyl Live: Bisher leider immer noch alles falsch! Ordentlich raten. Vielleicht kann man ja blind richtig tippen... :-)

FSmesny: Die Uni muss ja nicht in Deutschland gewesen sein...

Sibyl Live: Liebes Publikum, es war eine Stadt im Ausland, wo Dr. Westermeier vor "Marienhof" gelebt hat und Medizin studiert hat. Die richtigen Antworten bitte an "Sibyl Live"!

Sibyl Live: Ihr ratet ja nicht besonders gut bisher... :-( Dabei gibt es so ein schönes T-Shirt zu gewinnen. :-) Wir haben die Stadt heute noch nicht erwähnt!

Sibyl Live: Der letzte Tipp: Welches Land?

FSmesny: Land verrate ich nicht. Sonst wäre es zu einfach.

Sibyl Live: Ich glaube, ich weiß es, darf ich das T-Shirt gewinnen?

Sibyl Live: Gibt es irgend etwas Charakteristisches in diesem Land?

FSmesny: Ja ROMEO hat die Antwort!! Hallo Romeo!

Romeo0179C: HI!

FSmesny: Herzlichen Glückwunsch.

Romeo0179C: SIEG! *freu wie Schneekönig*

Sibyl Live: Romeo, bitte noch mal Deine vollständige Postadresse! :-)

Romeo0179C: Moment...

FSmesny: Hast Du eine Frage, Romeo?

Sibyl Live: Er schickt wohl gerade seine Adresse.

Romeo0179C: Ich bin nicht spontan genug für eine intelligente Frage, sorry ;-)

Sibyl Live: Muss doch gar nicht so ausgefeilt sein, Romeo...

Romeo0179C: Doch, kannst Du ein Autogramm "Für Sabiene" auf das Shirt kritzeln? ;-)

FSmesny: Ich möchte wissen, wie Du aussiehst... Mit "ie"?!

Romeo0179C: Oh la la... :-)

FSmesny: Bist Du Sabiene oder Sabine? Oder bist Du doch eher Romeo.

Romeo0179C: Ja, mit "ie". Ist 'ne Kommilitonin von mir, die mir dafür bestimmt die eine oder andere Hausaufgabe macht (he he he...)

Romeo0179C: Am besten XL

FSmesny: Haha!

Romeo0179C: Oh... Stimmt, ich bin doch eher ein Romeo.

FSmesny: OKAY! Kriegst Du.

Sibyl Live: Romeo, das T-Shirt ist fast schon auf dem Weg...

Romeo0179C: Wunderprächtig! :-)

FSmesny: Das kann noch ein paar Tage dauern, ich muss ja erst nach München zurück und es signieren...

Romeo0179C: Passt scho', passt scho'...

Sibyl Live: Wir sind jetzt auch langsam schon ziemlich über der Zeit und müssen uns nun verabschieden.

Romeo0179C: Also, nochmal besten Dank und viel Spaß noch im Filmgeschäft ;-)

FSmesny: Danke auch!

Sibyl Live: Vielen Dank an Euch zu Hause, hat viel Spaß gemacht mich Euch! Und vielen Dank an Francois, dass Du zu uns gekommen bist!

Sibyl Live: Wir sehen uns hoffentlich wieder am Dienstag, dann haben wir die VIVA-Moderatorin Aleksandra Bechtel bei uns auf dem Sofa.

Sibyl Live: Wir sagen jetzt tschüs aus Hamburg! Bleibt Eurem lieben AOL Live! Team treu. :)

FSmesny: Und ICH möchte, dass ihr nicht nur AOL Live! treu bleibt, sondern auch dem "Marienhof". Tschüs!

Sibyl Live: Tschüs, Romeo, war sehr nett mit Dir! Ich muss Dich jetzt von der Bühne kicken! :-(


Copyright 2000 by AOL Bertelsmann Online GmbH & Co KG. Urheberrechtlich geschütztes Werk.

Eigene Webseite erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!