Wiederaufnahme - Premiere am 31.03.03
Gespräche mit dem Henker von
Kazimierz Moczarski
mit Marcus Reinhardt, Jörg Schade, Francois Smesny
Regie: Enrico Urbanek
 

»Gespräche mit dem Henker« bestehen aus Aufzeichnungen von mehr als 225 Tagen und Nächten gemeinsamer Haft zweier Todfeinde im Mokotow-Gefängnis in Warschau 1945: Um seine Moral zu brechen, verlegt die Geheimpolizei der stalinistischen Ära den ehemaligen Offizier der national-polnischen Heimatarmee Kazimierz Morczarski in die Zelle des SS-Gruppenführers und Generalleutnants der Polizei, Jürgen Stroop, der 1943 die Vernichtung des Warschauer Ghettos befahl und damit 70.000 Juden in den Tod schickte. Nach seiner Begnadigung und vollständigen Rehabilitierung 1956 begann Morczarski 1971 die »Gespräche mit dem Henker« niederzuschreiben. Anhand seiner Originalaufzeichnungen der Gespräche zwischen ihm und Stroop, die er während der Haft aufschrieb, entsteht das einmalige Porträt eines vom totalitären Denken beherrschten Geistes: Den Weg des Katasterbeamten Stroop in die hohen Chargen der SS bis hin zum Kommandeur von Werwolf-Einheiten der letzten Kriegstage.

"Mein Schock, plötzlich mit deutschen Faschisten zusammen zu sein, schlug rasch in den Entschluss um: Wenn ich schon mit Kriegsverbrechern in einer Zelle sitze und mit ihnen zusammen sein muss, dann möchte ich sie wenigstens kennenlernen, hinter ihre Persönlichkeit steigen (. . . ). Wenn mir das gelingt, kann ich – zumindest in einem gewissen Maße – mir selbst die Frage beantworten, welche historischen, psychologischen, soziologischen Mechanismen es waren, die einen Teil der Deutschen zu einer völkermordenden Gemeinschaft machten," sagt Moczarski in einem dem Stück vorangestellten Interview, und gibt hier der Frage Gesicht, die sich viele stellen in Bezug auf den Faschismus: Wie ist es möglich für einen gesunden, denkenden Menschen Faschist zu werden? Hätten wir Menschen von 2000 es in den 30er Jahren geschafft, gegen das System zu opponieren? Wären wir überzeugte Mitläufer geworden?

      

 
Eigene Webseite erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!